Der Lernprozess

Ein Lernprozess nach der Grinberg Methode® besteht aus regelmäßigen, einstündigen Sitzungen.

 

In der ersten Sitzung legen wir gemeinsam das Ziel des Lernprozesses fest. Das Ziel kann die Veränderung einer körperlichen Beschwerde (wie Magen-, Kopf-, Nacken-, Rückenschmerzen, Schlafstörungen, Regelbeschwerden, Ohrgeräusche, Konzentrationsschwierigkeiten) oder immer wiederkehrende Situationen, Stimmungen und Gefühle (wie konstante Anspannung, Einsamkeit, überfordert sein, Lustlosigkeit, Schüchternheit, immer zu müssen) sein. Ein Ziel kann auch die Ausführung eines Projektes oder die Entwicklung einer Qualität (wie mehr Präsenz auf der Bühne, mehr Freiheit beim Singen oder die Neugier, mehr über deinen Körper zu erfahren) sein.

Während des Gespräches schaue ich mir deine Füße an. Bestimmte Merkmale an den Füßen, wie Furchen, Hautstruktur, Temperatur und Schmerzpunkte zeigen, wie du deinen Körper benutzt. Die ausfürliche Fußanalyse unterstützt uns im Gespräch, um herauszufinden, was dir im Wege steht. Sie hilft mir auch dabei, die folgenden Sitzungen sinnvoll zu planen und zu strukturieren.

In den Sitzungen lernst du zu erkennen, wie sich Symptome und Verhaltensmuster in deinem Körper manifestieren:  Wann sich diese verstärken, welche Stimmungen und Gefühle damit verbunden sind. Du lernst dann, wie du diese in deinem Alltag, bevor oder während sie auftreten, stoppen kannst. Die Sitzungen werden individuell auf dich und dein Ziel angepasst und zugeschnitten.

   

Die Dauer des Lernprozesses hängt davon ab, wie schwer deine Beschwerde ist, was du verändern willst und wie du dich im Prozess involvierst. Die Anzahl der Sitzungen kann deshalb nicht im Voraus festgelegt werden.

 

Du bist herzlich willkommen, von mir eine Probesitzung zu bekommen!

 

 

 

Verhaltenscodex der Grinberg Methode
Code of ethics Ger 08-05-09.pdf
Adobe Acrobat Dokument 22.7 KB